Publikationen

Autoren und Redakteure der agentur.zs vermeiden den häufig inhaltsleeren Jargon in PR-Texten. Ihr Ziel sind sprachlich klare und spannend erzählte Berichte und Publikationen.

Siemens Stiftung: Mexiko-Magazin

Experimento in Mexiko

22.06.2016

Naturwissenschaften und Technik erleben – in Vorschule und Schule

Konzeption, Fotos, Texte, Layout.

Experimento Deutsch Titelseite

Experimento in Chile

22.03.2016

Naturwissenschaften und Technik erleben – in Vorschule und Schule

Konzeption, Fotos, Texte, Layout.

Prostitution in Äthiopien

Prostitution in Äthiopien

17.12.2015

Nat Fanta sitzt im leeren Schankraum, zu dieser frühen Stunde sind noch keine Kunden da. Es gibt drei winzige Hinterzimmer mit schiefen Wänden, die von genauso schiefen Betten ausgefüllt werden. Aufgerissene Kondomverpackungen liegen auf dem Lehmboden. Es stinkt nach Urin. Im Flur stehen alte Konservendosen, die als Nachttöpfe dienen …

Bernd Hauser (Redaktion) und Rainer Kwiotek (Kamera) von der agentur.zs produzierten im Auftrag der Stiftung “Menschen für Menschen Schweiz” einen News-Film über Armutsprostitution in Äthiopien.

missio Jahresbericht 2014

Auswege aus der Armut

12.07.2015

missio Jahresbericht 2014

In den Slums von Manila müssen Kinder im Dreck der Müllhalden nach Verwertbarem wühlen, damit ihre Familien überleben. Zur Schule gehen die wenigsten. Damit wird ihnen von Anfang an die Chance auf ein besseres Leben genommen. Der Orden der Salvatorianer hat deshalb ein alternatives Schulprogramm entwickelt – mit Unterstützung von missio: Dies ist eine der Geschichten im nun erschienenen Jahresbericht 2014 des katholischen Hilfswerks aus München. Die agentur.zs GmbH hat die Publikation in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber konzipiert, getextet und gestaltet.

Zur kompletten Jahresbericht 2014 auf missio.com

Nagaya Magazin 02/2015

ÄTHIOPIENS FRAUEN FASSEN MUT

18.06.2015

Nagaya Magazin 02/2015

Das NAGAYA MAGAZIN 2-15 berichtet, wie sich die Stiftung „Menschen für Menschen“ für Gleichberechtigung einsetzt.

Der Tag, an dem Ababayes Jugend zerstört wurde, begann wie jeder andere. Die 16-Jährige stand auf, kochte auf offenem Feuer Kaffee für die Eltern und Geschwister, ging zur Schule. Ärztin wollte sie werden; Menschen helfen, respektiert und bewundert sein: Manchmal schlug ihr Herz schneller vor Aufregung, wenn sie von dieser Zukunft träumte.

„Komm mit, ich möchte dir etwas zeigen!“, sagte eine junge Frau aus dem Dorf, als Ababaya aus der Schule zurückgekommen war. Arglos folgte Ababaye ihr in eine abseits liegende Hütte. Als sich ihre Augen an das Dunkel in der Hütte gewöhnt hatten, erkannte sie darin Deregi, einen jungen Mann aus dem Dorf. Aber die junge Frau, die sie hergebracht hatte, war plötzlich verschwunden.

„Er hat mich vergewaltigt“, sagt Ababaya Geletu. Sie sagt es mit fester Stimme vor den anderen Frauen, mit denen sie im Schatten eines Baumes sitzt. 14 Jahre liegt dieser Tag nun zurück, der den Traum vom Ärztin-Sein zerstörte und alle anderen Erwartungen an das Leben gleich mit.

Statt der Lust auf die Zukunft bestimmte künftig Scham ihre jungen Jahre. Nach dem Verbrechen ging Ababaye nach Hause – und schwieg. Denn eine Vergewaltigung entehrt nach überkommener Moral auch das Opfer und seine gesamte Familie. Doch die traumatische Erfahrung ließ sich nicht verdrängen und schließlich auch nicht mehr verstecken: Ababaye war schwanger.

Das NAGAYA MAGAZIN 2-15 berichtet über das Schicksal von Ababaye (ab Seite 4) – und wie die Stiftung „Menschen für Menschen“ sich für die Frauen in den abgelegenen Dörfern Äthiopiens einsetzt. Denn Unwissen und Moralvorstellungen schränken ihr Leben ein und hemmen damit die Entwicklung des ganzen Landes.

Die agentur.zs-Reporter Bernd Hauser und Rainer Kwiotek berichten, wie die Münchner Stiftung die Frauen stark und selbständig macht: Die einheimischen Mitarbeiter engagieren sich gegen Frühverheiratung und für den Schulbesuch von Mädchen. Familienplanung, Lese- und Schreibkurse, berufliche Trainingsprogramme und die Vergabe von Kleinkrediten sind weitere Initiativen der Stiftung.

Bilfinger Nachhaltigkeitsbericht

DAS BESTE GEBEN

10.06.2015

Neuer Nachhaltigkeitsbericht von Bilfinger

Der Engineering- und Servicekonzern Bilfinger hat seinen Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2014 veröffentlicht. Mit der Publikation macht das Unternehmen sein ökologisches und gesellschaftliches Engagement transparent. Autoren der agentur.zs GmbH steuerten die Texte zu den „Best practice“-Beispielen bei.

Im Nachhaltigkeitsbericht werden wesentliche Fakten und Kennzahlen publiziert, die für Investoren und im internationalen Wettbewerb eine wichtige Rolle spielen. Insbesondere große Auftraggeber überprüfen zunehmend ihre Wertschöpfungsketten auf Nachhaltigkeit und verlangen von ihren Lieferanten entsprechende Nachweise. Der Nachhaltigkeitsbericht versammelt einen Großteil der geforderten Aussagen.   Gleichzeitig nutzt Bilfinger seinen Bericht, um sein Leistungsspektrum in den Bereichen Energie- und Prozesseffizienz, nachhaltige Immobilien, Umwelttechnik und erneuerbaren Energien darzustellen.

Zur Publikation auf bilfinger.com

    Danish Dynamite

    Danish Dynamite

    03.03.2015

    Lufthansa Magazin, März 2015

    Autoren und Fotografen der agentur.zs liefern regelmäßig Reportagen und Porträts für die Lufthansa-Magazingruppe, die von G+J Corporate Editors in Hamburg produziert wird. So etwa für das “Lufthansa Magazin”, das mit rund 1,6 Millionen Lesern Reichweitenführer unter den europäischen Inflight-Magazinen ist.

    In der März-Ausgabe des „Lufthansa-Magazins” findet sich eine Reportage von Bernd Hauser (Text) und Uffe Weng (Fotos): In Kopenhagen liefern sich ein Verein und ein Ein-Mann-Unternehmen ein “Space Race”. Beide Initiativen wollen eine bemannte Rakete 100 Kilometer hoch ins All schießen. Wenn es gelingt, ist es der erste Do-it-yourself-Raumflug in der Geschichte der Menschheit.

    B_GB14

    WE MAKE IT WORK

    09.04.2015

    Geschäftsbericht 2014 von Bilfinger

    Bilfinger plant und finanziert, wartet und repariert, baut und betreut Industrieanlagen, Kraftwerke und Immobilien. 70.000 Mitarbeiter sorgen rund um die Welt mit ihrer Engineering- und Service-Kompetenz dafür, dass das Geschäft der Auftraggeber funktioniert.

    Reporter, Fotografen und Redakteure der agentur.zs GmbH dokumentierten einige der vielseitigen Aufträge für den Geschäftsbericht des Unternehmens: Die Agentur war für die journalistische Konzeption, Koordination und Redaktion der Projektberichte verantwortlich.

    In Schweden übertrug der Energieversorger Fortum die Instandhaltung seiner 125 Wasserkraftwerke an Bilfinger. In Ludwigshafen planten und bauten Ingenieure des Konzerns für die BASF ein neues Bürogebäude so, dass die Kosten im Betrieb auf Jahrzehnte hinaus minimiert werden. In einer Partnerschaft mit Henkel werden neue Lösungen für die Prozessindustrie erarbeitet. Beispielsweise müssen schadhafte Pipelines künftig nicht mehr aufwändig geschweißt, sondern können mit innovativen Verbundwerkstoffen effizient repariert werden. In den französischen Alpen stattete Bilfinger das Wasserkraftwerk Malgovert mit einer neuen Druckrohrleitung aus. Und im Oman helfen die Spezialisten des Unternehmens bei der Förderung von Öl und Gas – und des einheimischen Nachwuchses.

    Den kompletten Jahresbericht finden Sie auf bilfinger.com

    Solferino

    Die Schlacht von Solferino

    30.11.2014

    RedBulletin Magazine

    Den Männern sähe man ihre Härte nicht an, träfe man sie an der Supermarktkasse. Ihre Körper gleichen nicht antiken Statuen oder amerikanischen Schauspielern mit antrainierten Waschbrettern. Die meisten wirken fast zierlich in ihren Wetsuits. Ihr Körperfett haben sie in den vergangenen zwei Wochen verbrannt. Mit jedem Tag scheinen ihre Augen größer, weil die Wangen einfallen: In Norditalien versuchen Ultra-Triathleten einen Weltrekord. Sie schwimmen, biken und laufen die Ironman-Distanz – jeden Tag, einen Monat lang.

    Bernd Hauser, Reporter der agentur.zs, begleitete den Rekordversuch für das internationale Magazin RedBulletin.

    Zum Web-Magazin auf redbulletin.com

      Nagaya Magazin Nr 4 2014

      Mütter und Kinder schützen

      25.11.2014

      Nagaya Magazin 4/2014

      Beim Spielen auf der Straße erfuhr Obsa aus dem äthiopischen Dorf Beleti die Wahrheit. Die anderen Kinder sagten zu dem Vierjährigen: „Du hast gar keine Mutter mehr!“ Der Junge lief nach Hause und fragte: „Wer ist meine Mutter?“ Auf diese Frage war Kamaria Mahamut nicht gefasst. „Ich brach in Tränen aus“, erzählt sie.

      Kamaria ist 35 Jahre alt. Obsa sagt „Mama“ zu ihr. Doch tatsächlich ist sie seine Großmutter. Kamarias Tochter Wordi war erst 13 Jahre alt, als sie Obsa zur Welt brachte. Wordi verblutete eine Stunde nach der Geburt. In Afrika sterben Frauen häufig an den Folgen von Schwangerschaften und Geburten. Diese Katastrophe für jede Familie wäre in den meisten Fällen vermeidbar. Menschen für Menschen setzt sich auf vielfältige Weise für den Schutz von Müttern und Kindern ein.

      Das NAGAYA MAGAZIN 4/2014 widmet sich dem Gesundheitswesen in Äthiopien – und wie Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe dazu beiträgt, es zu verbessern.

      Zum Web-PDF auf www.menschenfuermenschen.de

        Herrenknecht Wille

        Wo ein Wille ist ...

        11.12.2014

        … da ist ein Weg. Doch was ist Willenskraft eigentlich? Und wie werden wir stärker? Diesen Fragen ging Bernd Hauser, Autor der agentur.zs, für „Vortrieb“ nach, dem Mitarbeitermagazin der Herrenknecht AG.

        Reisegeschichte Mexiko

        Die Spur der Maya

        23.11.2014

        Lufthansa Magazin, Oktober 2014

        Der Untergang des Maya-Reichs bleibt auch nach etwa 1000 Jahren rätselhaft. Auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán traf unser Autor einen Archäologen, der nach Antworten forscht, er hat unterwegs ein paar Tauchparadiese und Traumstrände entdeckt sowie eine Pyramide erklommen – und ein freundlicher Schamane ist auch dabei.

        Reisegeschichte Mexiko

        Kleider machen Heute

        23.11.2014

        Lufthansa Magazin, Oktober 2014

        Vier junge Designer mischen mit ihrer Mode die südafrikanischen Townships auf: 20 Jahre nach dem Ende der Apartheid ist der berühmt-berüchtigte Stadtteil Soweto zum Hotspot geworden – nicht nur für Johannesburg, sondern für ganz Südafrika.

        Modegeschichte Mexiko

        Mann trägt Pink

        23.11.2014

        Lufthansa Exclusive, November 2014

        Bunte Anzüge, Hüte mit Federschmuck, polierte Lackschuhe: In den dreißiger Jahren prägten mexikanische Einwanderer in den USA den „Pachuco-Style“. In Mexiko-Stadt kann man den auffälligen Look heute wieder bewundern.

        MFM Jahresbericht 2013

        Menschen für Menschen Jahresbericht 2013

        19.11.2014

        Jahresbericht 2013

        Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe Menschen für Menschen schneidet in einer Untersuchung für die Ausgabe 11/2014 der Zeitschrift Finanztest „besonders gut“ ab. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) überprüfte die Stiftung Warentest Spendenorganisationen, die mit dem Namen eines Prominenten verknüpft sind. Die Transparenz sowie die Leitung und Kontrolle von Menschen für Menschen wurden jeweils als „hoch“ bewertet. Die Stiftung zeichnet sich laut Testergebnis durch niedrige Verwaltungs- und Werbekosten aus. Finanztest hebt das klare Vorgehen bei der Projektauswahl und Projektförderung in Äthiopien positiv hervor. Die Zeitschrift hatte insgesamt 28 Organisationen angefragt. Nur zehn davon willigten ein, am Test teilzunehmen. Positiv im Hinblick auf die Transparenz wird der „aussagekräftige Jahresbericht“ gewertet, der auf der Website der Stiftung veröffentlicht ist. Reporter der agentur.zs GmbH erstellen im Auftrag der Stiftung seit vielen Jahren Reportagen, Interviews und Hintergrundartikel für den Jahresbericht.

        Weiter zum Jahresbericht auf menschenfuermenschen.de

          Billiger Geschäftsbericht 2013

          EIN TAG BEI BILFINGER

          15.04.2014

          Bilfinger

          Die agentur.zs GmbH war für die Konzeption, Koordination und Redaktion der Projektberichte im Bilfinger Geschäftsbericht 2013 verantwortlich.

          Ob bei Tag oder Nacht, zu jedem Zeitpunkt arbeiten Bilfinger-Spezialisten irgendwo auf der Welt für ihre Kunden. Sie verwirklichen Engineering- und Services-Lösungen in den Bereichen Industrie, Energie, Immobilien und Infrastruktur.

          Für den Geschäftsbericht des Unternehmens reisten Reporter und Fotografen der agentur.zs GmbH um die Welt, um einige der rund 70.000 Bilfinger-Leute zu treffen und ihr Können zu dokumentieren: In Moskau sorgen Facility Manager für einen reibungslosen Betrieb im höchsten Wolkenkratzer Europas. In Pretoria bauen Auszubildende an Kraftwerken und damit an ihrer eigenen Zukunft. In München helfen Baulogistiker dabei, den HVB-Tower zu erneuern. In Ingolstadt machen Freileitungs-Monteure Hochspannungsleitungen fit für die Energiewende. In Rio de Janeiro planen und bauen IT-Spezialisten Zentralen zur Verkehrsüberwachung. Und in Ohio installieren Bilfinger-Leute Prozessanlagen für die Erdölindustrie.

          Den kompletten Jahresbericht finden Sie auf bilfinger.com

          Kindernothilfe Magazin Nr01

          Wo Ziegelsteine die Zukunft verbauen

          03.04.2014

          Kindernothilfe

          Die Kindernothilfe kämpft gegen Kinderarbeit

          Die Hände rissig, die Füße entzündet – und der Kopf zu müde zum Lernen und Spielen: In Peru schuften Kinder aus armen Familien schon im Grundschulalter täglich in Ziegeleien. Die aktuelle Ausgabe des Kindernothilfe-Magazins zeigt Auswege für die Kinder und ihre Eltern aus dem Elend auf. Auch die anderen Reportagen im Heft machen Hoffnung: 20 Jahre nach dem Völkermord finden sich in Ruanda Nachbarn in Selbsthilfegruppen zusammen. In Somalia wehren sich Mütter gegen die Tradition der Genitalverstümmelung. Und auf den Philippinen rappeln sich die Menschen nach dem Taifun Hayan wieder auf.

          Die agentur.zs GmbH unterstützte die Kindernothilfe bei der Redaktion des Heftes.

          Inititiative ergreifen für Bildung

          Inititiative ergreifen für Bildung

          24.02.2014

          Siemens Stiftung

          Chile war bei PISA 2013 eines der Schlusslichter in den naturwissenschaftlichen Fächern und der Mathematik. Seit 2011 fördert die Siemens Stiftung eine Reihe von Fortbildungen für Lehrer: Die Lehrer lernen, wie sie den Kindern naturwissenschaftliche Erkenntnisse jenseits des traditionellen Frontalunterrichts vermitteln können. Im Mittelpunkt steht Experimento, eine Sammlung von Materialien, mit denen sich auf anschauliche Weise Übungen durchführen lassen. Ein Team der agentur.zs recherchierte in Chile, um die Bildungsinitiative der Siemens Stiftung zu dokumentieren.

          Zur Publikation

            Bilfinger Magazin Wasser

            Element des Lebens

            09.01.2014

            Bilfinger Magazin 01/2014

            Im neuen Bilfinger Magazin 01/2014 dreht sich alles um „Wasser“
            Es gibt Tage, an denen manche Stadtviertel erst auf dem Trockenen sitzen und dann zu ertrinken drohen. Am Morgen tropft eine rostbraune Brühe aus den Wasserhähnen in vielen Vierteln von Mexiko-Stadt, und die Bewohner halten nach den weißen Tanklastern Ausschau, die durch die engen Gassen kriechen und die Zisternen aus dicken Schläuchen füllen. Nur einen Wolkenbruch später haben sich die Straßen in Ströme verwandelt, und die gleichen Menschen stehen in ihren Wohnzimmern bis zu den Knien im Schlick. Mexiko-Stadt leidet unter Wassermangel und Überschwemmungen. Die Zukunft der Megacity hängt von Investitionen in die Infrastruktur ab. Das neue Bilfinger Magazin beschreibt, wie Bilfinger-Ingenieure dabei helfen, neue, gigantische Abwassersysteme zu errichten.

            Weitere Themen: Wie in Kärnten eine der größten Wasserkraftanlagen Europas entsteht. Warum Quallen in Asien eine Delikatesse und ein Millionengeschäft sind. Und wie Bilfinger in Arabien die Meerwasserentsalzung effizienter macht.

            Mit der Konzeption, Erstellung und Redaktion aller Inhalte seines Kundenmagazins hat der internationale Engineering- und Servicekonzern die agentur.zs GmbH beauftragt.

            Die neue Ausgabe ist das dritte Heft seit dem Relaunch des Magazins. Die erste Ausgabe zum Heftthema „Identität“ wurde im Juni 2013 beim BCP (Best of Corporate Publishing) ausgezeichnet. Beim größten europäischen Wettbewerb für Unternehmenskommunikation erhielt das Magazin als eine der besten Kundenzeitschriften in der Sparte Industrie/Technologie den BCP Award in Silber.

            Melbourne? Sydney? Canberra!

            Melbourne? Sydney? Canberra!

            01.08.2013

            Mercedes-Benz

            1913 (er)fand Australien seine Hauptstadt. Zum hundertsten Geburtstag Canberras organisierte die agentur.zs im Auftrag von Mercedes eine Rundfahrt mit dem Mercedes-Benz 220 SEb Cabriolet, Jahrgang 1964.

            Zur Publikation

              Bilfinger Magazin 02/2013

              Zusammen ist besser

              07.07.2013

              Bilfinger Magazin 02/2013

              Das neue Bilfinger Magazin 02/2013 zum Schwerpunkt „Miteinander“ ist erschienen.

              Als im Jahr 2010 in Haiti die Erde bebt und über 230 000 Menschen ihr Leben verlieren, sitzt der Bilfinger-Ingenieur Dieufort Wittmer fassungslos vor dem Fernseher. „Da werde ich gebraucht“, denkt er und zieht mit seiner Familie in die Karibik. Seither baut er dort erdbebensichere Holzhäuser.

              Das neue Bilfinger Magazin 02/2013 porträtiert Dieufort Wittmer – und die Projekte und Initiativen von vielen weiteren engagierten Menschen, die auf ein „Miteinander“ setzen.

              Mit der Konzeption, Erstellung und Redaktion aller Inhalte seines Kundenmagazins hat der internationale Engineering- und Servicekonzern die agentur.zs GmbH beauftragt.

              Die neue Ausgabe ist das zweite Heft seit dem Relaunch des Magazins. Die erste Ausgabe zum Heftthema „Identität“ wurde im Juni 2013 beim BCP (Best of Corporate Publishing) ausgezeichnet. Beim größten europäischen Wettbewerb für Unternehmenskommunikation erhielt das Magazin als eine der besten Kundenzeitschriften in der Sparte Industrie/Technologie den BCP Award in Silber.

              Nagaya Magazin 02/2013

              Wenn jeder Wimpernschlag schmerzt

              19.06.2013

              Nagaya Magazin 02/13

              Das neue Magazin schildert, wie das Trachom die Zukunft der jungen Generation in Äthiopien bedroht. In manchen Landstrichen sind fast die Hälfte der Kinder von der schmerzhaften Augeninfektion betroffen, die bis zum Erblinden führen kann.

              b_mag_012013

              Das neue Bilfinger Magazin

              02.01.2013

              Bilfinger

              Die agentur.zs entwickelte das journalistische Konzept für den Relaunch des Magazins und produzierte die Inhalte des Heftes zum Thema “Identität”.

              Nagaya Magazin 04/2012

              Starke Mädchen für Äthiopien

              18.12.2012

              Nagaya Magazin 04/12

              Das NAGAYA MAGAZIN 04/2012 ist erschienen

              Das neue Magazin schildert, wie Schülerinnen am Horn von Afrika um ihre Bildungschancen und damit um ihre Zukunft kämpfen.

              gut.magazin 02/2012

              Gut.Magazin 2/2012

              30.11.2012

              Das Magazin der Sparkassen-Finanzgruppe

              Das aktuelle GUT-Magazin “Was uns verbindet” fragt nach dem Kitt, der unsere Gesellschaft zusammen hält. Mittelständische Firmen, die Tarifautonomie, das duale System sind “Stabilisatoren” und geben dem Standort Deutschland auch in Krisenzeiten seine Kraft. In Wölkishofen bietet eine Dorfakademie der jungen Generation neue Perspektiven auf dem Land. Integrative Schulen garantieren die Teilhabe von behinderten Menschen an Bildung und Gesellschaft. Und nicht zuletzt die große europäische Idee - im Interview mit Jean-Claude Juncker formuliert - verbindet die Staaten und Völker des Kontinents miteinander.

              made in germany in japan

              Made in Germany in Japan

              30.10.2012

              Biographie Waldemar Mix

              Die Biographie über den Unternehmer Waldemar Mix erstellte die agentur.zs im Auftrag von Festo und Universal Trading Co. Ltd. (UTC) – von der Konzeption über die Texterstellung bis hin zu Layout und Produktion. Der Hamburger Waldemar Mix war im Jahr 1933 nach Japan ausgewandert, wo er das Familienunternehmen UTC gründete. Die in Nagoya ansässige Firma, die 2012 ihr 65-jähriges Bestehen feiert, war über Jahrzehnte der exklusive Vertriebspartner für Festo-Maschinen auf dem japanischen Markt. Das Esslinger Unternehmen Festo, das 15.500 Mitarbeiter in rund 60 Ländern beschäftigt, gehört zu den Weltmarktführern für Automatisierungstechnik. Das Buch mit dem Titel “Made in Germany in Japan” ist als englische und japanische Ausgabe erschienen.

              didactic

              Festo Didactic

              31.10.2012

              Sachbuch

              Buchprojekt zur Geschichte des Bildungsunternehmens Festo Didactic

              Als Festo in den Fünfziger Jahren für die noch junge, aus den USA stammende Pneumatik zur Automatisierung in den Fabriken warb, mussten die Einsatzmöglichkeiten der neuen Technik den potenziellen Kunden erst erklärt werden. Aus diesen Anfängen mit Vorträgen und Seminaren - zunächst nur für Pneumatik - entwickelte sich während der vergangenen sechs Jahrzehnte Festo Didactic, das heute als Weltmarktführer für technische Bildung gilt. In rund 140 Ländern ist das Unternehmen heute als Komplettanbieter für die technische Bildung aktiv, das Angebot reicht von Training und Consulting über Lehrmaterialien für Schüler und Auszubildende bis hin zu hochkomplexen Lernfabriken für Universitäten und Forschungseinrichtungen.

              Bilfinger Berger Mag 02/2012

              Unsere Nachbarn, Unsere Partner

              05.06.2012

              Bilfinger Berger Magazin 02/2012

              Die Reportagen des Bilfinger Berger Magazins 02/2012 führen in die Jazzstadt Krakau, zu Dessous-Häklerinnen in die Karpaten und nach Belchatow, wo Europas größtes Braunkohlekraftwerk modernisiert wird. Außerdem erklärt Komiker Steffen Möller Unterschiede und überraschende Gemeinsamkeiten zwischen Deutschen und Polen.

              Nagaya Magazin 01/12 01

              Die Entwicklung selbst steuern

              19.04.2012

              NAGAYA MAGAZIN 01/12

              Das NAGAYA MAGAZIN 01/12 der Stiftung “Menschen für Menschen” ist erschienen. Die Berichte dieser Ausgabe konzentrieren sich auf Bildung und Ausbildung im ländlichen Äthiopien.

              gut.Magazin 01/2012

              Gut.Magazin 01/2012

              03.01.2012

              Das Magazin der Sparkassen-Finanzgruppe

              In vielen Bereichen unseres Lebens stehen wir aktuell vor einer Zeitenwende. Es gilt, Veränderungen aktiv mitzugestalten.

              bb_mag_erfindergeist

              Ganz schön clever!

              13.12.2011

              Bilfinger Berger Magazin 01/2012

              Das Bilfinger Berger Magazin 01/2012 beschäftigt sich mit Innovationen, die unsere Welt nachhaltiger machen. Die agentur.zs erstellte neben dem Print-Magazin auch ein Video über eine neue Möglichkeit, zum Oktoberfest in München zu reisen.

              Weleda Magazin - Heilkraft

              Weleda Magazin reflektiert über "Heilkraft"

              31.10.2011

              Weleda Magazin Herbst 2011

              Die Herbstausgabe des „Weleda Magazins“ ist erschienen. Zum Schwerpunktthema „Heilkraft“ steuerte die agentur.zs Reportagen und ein Essay bei.

              gut_mag 03_2011

              Gut.Magazin 03/2011

              01.10.2011

              Das Magazin der Sparkassen-Finanzgruppe

              Der Begriff Gewinner löst gemischte Gefühle aus. Wir formulieren unsere eigene Definition von ganzheitlichen Siegern.

              Herrenknecht_Sonderteil

              DIie Mobilität der Zukunft

              01.08.2011

              Sonder-Report im Geschäftsbericht 2010 von Herrenknecht

              Der Geschäftsbericht 2010 des Herrenknecht Konzerns beschäftigt sich in einem umfangreichen Sonderteil mit den Zukunftstrends der Mobilität. Der aufwändige Report wurde von Journalisten der AGENTUR.ZS erstellt.

              Jahresbericht "BROT FÜR DIE WELT” 2010

              “Brot für die Welt” veröffentlicht seinen Jahresbericht 2010

              30.06.2011

              Jahresbericht "Brot für die Welt” 2010

              Wie wurden die Spenden eingesetzt? Welche Folgen hat die Energiewende in den Industrienationen auf die Länder des Südens? Darüber informiert der Jahresbericht 2010 der Aktion “Brot für die Welt”. Die agentur.zs erstellte die Berichte zu den einzelnen Hilfsprojekten in Asien, Lateinamerika und Afrika und zur Lobby- und Advocacy-Arbeit in Deutschland.

              Gut. Das Magazin

              Gut.Magazin 02/2011

              30.06.2011

              Das Magazin der Sparkassen-Finanzgruppe

              Das Gut.Magazin informiert dreimal im Jahr über aktuelle gesellschaftspolitische Themen, für die sich die Sparkassen-Finanzgruppe engagiert.

              Bilfinger Berger Magazin Norden

              Auf Nach Norden

              07.06.2011

              Bilfinger Berger Magazin 02/2011

              Das “Bilfinger Berger Magazin” 02/2011 ist erschienen. Fotos und Texte des Heftes hat die agentur.zs erstellt.

              Wie wird Gas aus arktischen Lagerstätten für den Schifftransport verflüssigt? Warum gehen fast alle Frauen in Norwegen arbeiten, auch wenn sie kleine Kinder haben? Warum sind die skandinavischen Länder häufig Trendsetter bei wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen? Diese Fragen ergründeten Reporter der agentur.zs im hohen Norden.

              Neben dem gedruckten Heft produzierte die agentur.zs auch ein Video für die Online-Ausgabe des Magazins.

              Gut.Magazin 04

              Gut.Magazin 04/2011

              01.04.2011

              Das Magazin der Sparkassen-Finanzgruppe

              Auf die Frage nach der Zukunft gibt es keine verbindliche Antwort - aber viele Möglichkeiten. In der aktuellen Ausgabe des Gut.Magazins wagen wir den Blick nach vorn und beschäftigen uns mit Zukunftstrends, den zentralen Herausforderungen unserer Zeit.

              Was bleibt

              Gut.magazin 03/2010

              01.03.2011

              Das Magazin der Sparkassen-Finanzgruppe

              Nachhaltigkeit steht bei den Bürgern hoch im Kurs und beeinflusst Kaufentscheidungen oder die Wahl von Dienstleistern. Verbraucher fordern von Unternehmen eine klare Wertehaltung in wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Fragen.

              Bilfinger Berger Magazin Bildung

              Bildung. Inspiration, Veränderung, Bereicherung

              01.01.2011

              Bilfinger Berger Magazin 01/2011

              Nie musste das Bildungswesen mehr leisten als heute. Es soll nicht mehr nur Wissen vermitteln, sondern auch das individuelle Potenzial junger Menschen fördern und Raum bieten für innovative pädagogische Konzepte. In vielen Schulen scheitert die Umsetzung schon an den äußeren Gegebenheiten.

              NAGAYA MAGAZIN Menschen für Menschen

              Schulen für Äthiopien

              01.04.2010

              Nagaya Magazin 04/2010

              Nagaya Magazin 04/2010 der Stiftung “Menschen für Menschen” ist erschienen. Themenschwerpunkt dieser Ausgabe ist “Schule&Ausbildung”.

              Dörfer, in denen die Kinder nicht zur Schule gehen, weil es weit und breit keine gibt; Kleinstädte, in denen die Menschen mit zwei Liter Wasser pro Tag auskommen müssen; Provinzen ohne funktionierende Krankenhäuser: Das ist Äthiopien, eines der ärmsten Länder der Welt.

              Gut.Magazin WA(H)RE WERTE

              Gut.Magazin 02/2010

              01.02.2010

              Das Magazin der Sparkassen-Finanzgruppe

              Werte sind wieder wer, sie haben wieder Zukunft. Ein Blick auf die Nachwirkungen der Finanzkrise macht dies deutlich. Verstaubte, lange als antiquiert geltende Institutionen und Verhaltensweisen gewinnen plötzlich wieder an Bedeutung.

              GRENZERFAHRUNG

              Gut.Magazin 01/2010

              01.01.2010

              Das Magazin der Sparkassen-Finanzgruppe

              Grenzerfahrungen eröffnen neue Einsichten und neue Welten. Nur wer bewusst über Begrenzungen nachdenkt, wird Wege zu deren Überwindung finden. Grenzerfahrungen machen zuweilen aber auch deutlich, was wirklich wichtig ist.

              Bilfinger Berger Magazin Natur Alpen

              Der Berg ruft!

              21.01.2010

              Bilfinger Berger Magazin 01/2010

              Die Alpen: grüne Almen, Lederhosen, Kitzbühel im Schnee. Ein Viertel des Welttourismus spielt sich hier ab. Kein Wunder, dass Klischees als Erstes in den Sinn kommen. Doch die Alpen haben mehr zu bieten. Hier leben 14 Millionen Menschen in sieben Ländern, mit einer Vielzahl verschiedener Kulturen und Sprachen.

              Heinrich Schmid Geschäftsbericht 2009

              GESCHÄFTSBERICHT Heinrich Schmid 2009

              01.01.2010

              Heinrich Schmid

              Handwerksbetriebe im Malergewerbe stellt man sich in der Regel so vor: Meister, Geselle und vielleicht noch zwei Auszubildende. Bei Europas größtem Maler- und Innenausbauunternehmen haben sich die Dimensionen verschoben.